By

119 – Chaos

Rate:
(average: 4.57)
Loading ... Loading ...

This episode is about chaos, or more specifically non-linear dynamics and sensitive dependency on initial conditions. We talk to Harry Swinney and Michael Marder, both from UT Austin’s Center for Nonlinear Dynamics. We discuss the basics of chaos, the kinds of systems that exhibit chaotic behavior, fractals, the phase space and the strange attractor. We also discussed practical applications of chaos theory and Harry’s and Michael’s current work.

By

038 – Klimasimulation beim DKRZ

Rate:
(average: 4.50)
Loading ... Loading ...

Diese Episode ist ein Gespräch mit Michael Böttinger und Jana Meyer ueber Klimasimulation beim Deutschen Klimarechenzentrum (DKRZ). Zunächst sprechen wir darüber, was Klima ausmacht und wie es sich vom Wetter unterscheidet. Wir diskutieren dann einige klimarelevante Simulationsparameter wie z.B. Sonneneinstrahlung oder der Wasserdampf- und CO2-Gehalt der Atmosphaere. Im zweiten Teil unterhalten wir uns ueber die theoretischen Aspekte der Simulation: welche Verfahren werden verwendet, welche Parameter werden in welcher Genauigkeit simuliert und wie geht man mit chaotischen Effekten um. Im dritten Teil sprechen wir über die praktischen Aspekte der Simulation. Themen dabei sind die eingesetzten Rechner, Speicher und Programmiersprachen sowie die Ergebnisaufbereitung und Visualisierung.

By

037 – Meteorologie

Rate:
(average: 4.42)
Loading ... Loading ...

In dieser Episode besprechen wir die Grundlagen der Meteorologie mit Professor Dr. Manfred Wendisch, dem Leiter des Instituts für Meteorologie an der Uni Leipzig. Themen auf die wir eingehen sind unter anderem: was ist Wetter (im Unterschied zu Klima), wie entsteht Wetter, olken, Tiefdruckgebiete sowie einige spezifische Wetterphänomene wie Gewitter und Föhn. Diese Episode legt auch den Grundstein für zuknftige Episoden zu Klima, Wetter und Atmosphärenphysik.

By

002 – Wetterdatenerfassung

Rate:
(average: 4.40)
Loading ... Loading ...

Episode zwei erläutert die Wetterdatenerfassung des Deutschen Wetterdienstes. Dazu haben wir die Wetterwarte des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Stuttgart-Schnarrenberg besucht. Michael Gutwein erläutert uns dort die verschiedenen Messverfahren und -gertäte. Wir unterhalten uns auch über die Erstellung des Wetterberichts und den DWD allgemein.